Logo von Urlaubermagazin
Fernreisen
Logo von Urlaubermagazin
Like / Share Tweet Google+
Thema: Fernreisen

Reisetipp Key West, Florida

Key West Florida
© jovannig - Fotolia.com
Hier können Sie dem grauen Winter entfliehen: Key West ist ein karibischer Traum an der südlichsten Spitze Floridas.

Während im Norden der USA Schneestürme toben, genießen Sonnenhungrige in Florida die angenehmen Karibik-Temperaturen. Dies ist auch die beste Reisezeit, da die Region von Juli bis November immer wieder von Hurricans bedroht ist.

Viele Besucher fliegen nach Key West, kommen dort während einer Luxus-Kreuzfahrt vorbei, oder aber sie kommen mit dem Auto vom Festland. Denn der Highway Number One, der an der kanadischen Grenze beginnt, führt nicht nur die gesamte Ostküste entlang, sondern verbindet über unzählige Brücken die meisten Inseln der Florida Keys und endet schließlich in Key West. So kann man den Insel-Urlaub bequem mit einer Rundreise durch Florida verbinden.

Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Unterhaltung

Da Key West am Landweg zu erreichen ist und so theoretisch zum Festland zählt, gibt es am Ende der Whitehead Street ein Monument für den südlichsten Punkt der kontinentalen USA (also mit Ausnahme von Hawaii). Um die Weihnachtszeit stehen dort auch der südlichste Christbaum und die südlichste Menora. An diesem Punkt ist es per Luftlinie näher ins kubanische Havanna als nach Miami.

In derselben Straße befinden sich der Leuchtturm aus dem Jahr 1847 (täglich 9:30 - 16:30 Uhr, $10) und das Haus von Ernest Hemingway (Bild links; täglich 9:00 - 17:00 Uhr, $12). Dort kann man im Rahmen einer geführten Tour auf den Spuren des Nobelpreisgewinners (1954) wandeln und etwa 60 Katzen mit sechs Zehen, die Hemingway leidenschaftlich züchtete, bestaunen! Außerdem gibt es in der Anlage eine sehr gute Buchhandlung.

In und um Key West tummelten sich lange die "Piraten der Karibik" - davon zeugen heute das Piratenmuseum "Pirate Soul" in der Front Street (9:00 - 19:00 Uhr, $13,95), das Schiffwrack-Museum am oberen Ende der Whitehead Street (täglich 9:45 - 16:45 Uhr) und Mel Fishers Goldschatz in der Greene Street. Im Historic Seaport hat man ein bisschen den Eindruck, dass die Zeit stehen geblieben ist. Die meisten Bootsausflüge starten dort und es gibt eine große Auswahl an Restaurants.

Srand Key West
Srand Key West - Foto: Ed Schipul - CC BY-SA 2.0

Selbstverständlich gibt es ein breites Wassersport-Angebot, besonders beliebt sind Fahrten mit einem Glasbodenboot, Schnorcheln und Segelturns (Bild links). Am besten erkundigen Sie sich vor Ort über aktuelle Aktionen - in kostenlosen Touristen-Magazinen wie etwa "See Key West" gibt es immer viele Rabatte. Baden kann man besonders gut an den Stränden an der Südküste der Insel und - etwa 40 Autominuten entfernt - im Bahia Honda State Park.

Auf dem Seeweg unternimmt man einen Tagesausflug zum Dry Tortugas National Park, in dem sich auch Fort Jefferson (1845) befindet.
In Key West gibt es auch ein Aquarium und ein Schmetterlingshaus.

Auch in Key West gibt es natürlich die in den USA so beliebten Spuk-Touren, auf denen Gruselgeschichten an ihren Originalschauplätzen erzählt werden – die in Key West ist aber besonders unterhaltsam. (Start zweimal pro Abend im La Concha Hotel in der Fleming Street) Nach Sonnenuntergang ist auch am Mallory Square immer was los: Unter den Straßenkünstlern und Feuerschluckern tritt regelmäßig ein Mann mit seinen dressierten Katzen auf.

Spezialitäten, Souvenirs und Unterkunft

Natürlich steht viel Fisch am Speiseplan, "catch of the day" ist oft Mahi Mahi. Obwohl dieser auch „dolphin-fish“ genannt wird, handelt es sich hier jedoch nicht um Flippers Artgenossen, sondern um die Goldmakrele. Nicht nur die Naschkatzen sollten den grünen Key Lime Pie probieren.

Typische Mitbringsel sind Schmuck und Dekoration aus Muscheln, die aufgrund der strengen Naturschutzauflagen allerdings normalerweise importiert sind. Manche Händler am Mallory Square gravieren Muscheln mit Namen und Motiven nach Wunsch.
Ein ganz besonders exklusives Ambiente bietet sich für die etwas dickere Brieftasche auf Sunset Key, einer Key West vorgelagerten privaten Insel. Mit einem Shuttle-Boot gelangt man zum Ferien-Resort, das jeglichen Komfort und ein bisschen Robinson-Crusoe-Stimmung bietet.

Sagen Sie dem Winter Lebewohl und kommen Sie nach Key West!

Ein Artikel von Mag. Anissa Strommer


Cookies helfen uns Ihnen eine Vielzahl von Funktionen anzubieten. Diese Webseite nutzt auch Drittanbieter-Cookies.
Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren OK