Logo von Urlaubermagazin
Fernreisen
Logo von Urlaubermagazin
Like / Share Tweet Google+
Thema: Fernreisen

Sehenswertes Fuerteventura

Fuerteventura KüsteFoto: WP-User: Fab - GFDL Fuerteventura ist die älteste der Kanarischen Inseln und – wie alle anderen auch – vulkanischen Ursprungs. Nur eine schmale Meerenge von etwa 100 km liegt zwischen dem Eiland und der Westküste Afrikas. Dem Atlantik und dieser Nähe zum Festland ist das ganzjährig sehr angenehme Klima zu verdanken, das auch den Anbau der "Nationalpflanze" Aloe Vera begünstigt. Fuerteventura ist nach Teneriffa nicht nur die zweitgrößte Insel des Archipels, sondern auch die wildeste und unberührteste. Sie wird gemeinsam mit ihren Nachbarinseln Lanzarote und Gran Canaria der spanischen Provinz Las Palmas zugeordnet. Obwohl die Kanaren zum Hoheitsgebiet Spaniens gehören, genießen sie dennoch einen Sonderstatus als Autonome Gemeinschaft mit eigenem Parlament und Präsidenten. Die Hauptstadt von Fuerteventura ist das an der Ostküste liegende Puerto del Rosario, wo sich auch der Flughafen befindet. 

Die unzähligen Strände der Ostküste sind nicht nur ein Paradies für Wassersportler, sondern laden auch zum Baden, Spazieren und Relaxen ein. Der Norden von Fuerteventura hat mit Corralejo und dem unter Naturschutz stehenden Wanderdünenpark, zu dem auch die vorgelagerte Insel Los Lobos gehört, echtes Wüstenflair zu bieten. Die Steilküsten an der Westseite der Insel (z.B. Ajuy, La Pared) besitzen einen ganz eigenen Charme, ebenso die raue und kahle Landschaft der Berge im Landesinneren von Fuerteventura. Im Municipio Tindaya steht La Montaña Tindaya, der Tindayaberg. Er wird auch als heiliger Berg bezeichnet – vor einiger Zeit wurden dort bedeutende Überreste der Ureinwohner (Guanchen) gefunden! 

American StarFoto: WP-User: Pindakaas - GFDL Ebenfalls im Inselinneren, genauer gesagt in der Nähe des Ortes Cofete, befindet sich die mysteriöse Villa Winter: Viele Gerüchte und Legenden ranken sich um dieses mittlerweile ziemlich verfallene Bauwerk aus dem Jahr 1946. Das angebliche Feriendomizil eines deutschen Generals gehörte ursprünglich dem Ingenieur Gustav Winter, der 1971 verstorben ist. Bis heute konnten die Geheimnisse um das eigenwillige Haus nicht geklärt werden… Mindestens genauso spannend sind die Überreste des Schiffswracks der "American Star", ein Passagierdampfer, der 1994 am Playa de Garcey (zwischen La Pared und Ajuy) gestrandet und seit 2007 fast vollständig unter Wasser ist. Das Wrack wurde weitestgehend geplündert, was jedoch viele Abenteurer aufgrund der starken Strömungsverhältnisse mit ihrem Leben bezahlt haben… Auch ein Ausflug auf die benachbarte Insel Lanzarote ist empfehlenswert – die Entfernung beträgt gerade einmal 11.5 km!  

Essen & Trinken

Spezialitäten der Insel sind vor allem der in sämtlichen Reifegraden erhältliche Ziegenkäse (queso de cabra), die typischen Kanarischen Kartoffeln (papas arrugadas) - die mit köstlichen Mojo-Saucen serviert werden - sowie die sonnengereiften Tomaten. Auch Paella und Tapas aller Art sind auf Fuerteventura zu finden. Dazu empfiehlt sich ein eisgekühlter Krug Sangría oder ein schmackhafter Landwein.

Fuerteventura ist eine sehr raue und karge Insel, die man entweder sofort ins Herz schließt oder nie. Nicht umsonst heißt es: „Nach Fuerteventura kommt man einmal und nie wieder oder immer wieder...“

von Mag. Birgit Mair


Cookies helfen uns Ihnen eine Vielzahl von Funktionen anzubieten. Diese Webseite nutzt auch Drittanbieter-Cookies.
Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren OK